latcho diwes - willkommen - bienvenue

Neues Passwort? New Password? Klick hier http://gypsyguitar.de/account/password

Diese Website ist dem musikalischen Erbe des großen Gypsy Jazz-Gitarristen und Sintos Django Reinhardt (1910-1953) gewidmet. Django Reinhardt leistete Pionierarbeit beim Einsatz der Gitarre im Jazz und war wohl der erste große Jazz-Gitarrist. Seine Musik lebt weiter in der Musik von zeitgenössischen Gypsy Swing Gitarristen wie Bireli Lagrene, Stochelo Rosenberg, Wawau Adler und vielen vielen anderen.

Als einzige anerkannte aus Europa stammende Jazz-Stilistik ist diese Musik ein Baustein einer europäischen und integrativen Identität in einer Zeit, die von anglo-amerikanischen Musik-Einflüssen dominiert wird. Dieses Erbe haben wir den Sinti zu verdanken, die für mich eine einzigartige musikalische Integration mit der Spielart des Gypsy Jazz oder Sinti Swing vollbracht haben. Diese Musik ist keine Anbetung der Asche. sondern Ausdruck einer wirklich lebendigen Musik-Szene abseits der akademischen Jazzszene.

Hier findet man eine Auswahl von Gypsy Jazz Tutorials,  Unterricht, Bücher, CDs, Videos, Saiten, Picks und Selmer Style Gitarren (Gypsy Jazz Guitar) in unserem Online Store. Darüber hinaus gibt es immer mal Workshops, Jamtreffs und auch Konzerte. Danke für Ihren Besuch und viel Spaß!

 

tchavolo 1979

tchavolo 79 - tchavolo ist eine naturgewalt - wegen dieses menschen gibts diesn shop überhaupt - na ja...

 

danke marco!

danke marco - das war ein toller workshop - habe viele positive rückmeldungen der teilmehmer erhalten...

Saga Gitane D-500

Gitane Maccaferri-Style Jazz Guitar D-500 Massive Fichtendecke Palisander Korpus Hals 24 Bünde Grande Bouche D-Schalloch Steg aus Knochen ,...

798,00 € *

Pickup & Ampology

Wie eine Django Gitarre verstärken? Das Pickup-Spezial...

Es gibt mehrere Möglichkeiten - einfach, guter Klang und hohen Output bieten Piezo Systeme:

1) Der Bigtone
Vorteil: Direkt im Steg eingebaut nimmt der Bigtone sehr gut die perkussiven Elemente des Klangs mit. Dass er dabei nicht so natürlich klingt wie ein Mikrofon nimmt man gerne dabei in Kauf: Regel 1 Mitten rein, Höhen raus bei AER bzw Schertler "warm" bzw. "anti piezo taste drücken und schon läuft der Laden. Man braucht keinen Vorverstärker - manche benutzen einen - die Basteleien die aich da aber schon gehört habe waren teilweise grausam. Also direkt in den Amp - vorzugsweise AER oder ähnliche. Bigtone ist ähnlich wie der Sound einer Selmer an sich inzwischen fast schon ein Stilmerkmal des Genres.

Bigtone gibts hier im Shop

2) Das oder die Piezo Elemente von unten montiert an die Decke.
Vorteil: Preisgünstig und ähnlich hoher Output wie Bigtone. Weiterer Vorteil: Bei D-Loch leicht selbst zu montieren - bei kleinen O -Löchern wirds eng - geht aber auch. Der Klang ist nicht so direkt und perkussiv und direkt wie beim Bigtone - es werden bedingt durch die Montage mehr Deckengeräusche übertragen. Auch direkt in den Amp - vorzugsweise AER oder ähnliche.

 

Solche wie Pure Maccaferri oder Pure Floating gibts hier im Shop 

oder die Schatten Teile hier

3) Piezo plus Mikrofon
Vorteil: Eigentlich die optimale Lösung - man kombiniert die Direktheit des Piezo mit der Natürlichkeit eines Mikrofons und kann die Anteile nach Geschmack regeln.Das kostet natürlich ein bißchen mehr, lohnt sich aber.

Dann braucht man das Trinity Upgrade Systen, wenn man bereits ein Piezo-System oder einen Pure hat - hier 

4) Mikrofone
Klarer Fall: Es ist die am natürlichsten klingende Lösung, gescheites Equipment vorausgesetzt, Großer Nachteil: Es ist auch die feedback-empfindlichste Lösung. Hier stellen wir mal verschiedene Systeme vor. Vorteil der Mikrofone: Man kann sie natürlich auf verschiedenen GItarren benutzen - ganz im Gegensatz zu Festmontagen.

Der Klassiker ist das AT 831B von Audio-Technica. Ein klangtreues Kondensator-Mikrofon, das seine Stärken mit einem guten Amp ausspielen kann --> AER.

Audio Technica AT 831B

Die französische Firma ISCHELL hat speziell für die Gypsygitarre ein Mikrofonsystem entwickelt, das neben der erwähnten Klangtreue auch noch besonders rückkopplungsarm ist Es wird mit Putty in der Nähe des Steges auf der Decke befestigt.

ISCHELL inside hier

 

5) Klassische Pickups
Eine Kategorie für sich. Akustischen Klang gibts hier nicht, dafür den originalen Vintage Jazz Sound der 40er. Allen voran die STIMER Modell, die ebenso wie die STIMER Versärker in Cognac/Frankreich handgefertigt werden. Klassischer Djangosound liefert der Stimer, dür O-Loch bzw- D-Loch sind verschiedene Modelle lieferbar - am beliebtesten sind die Modelle mit integrierten Poti.

 

STIMER

Etwas moderner im Sound und nicht ganz so "vintage"-klingend sind die Peche a la mouche Pickups, die übrigens auch von Stochelo und Konsorten gespielt werden. Auch hier ist der Poti im Pickup integiert und AER oder der dazugehörige Peche a la mouche Amp haben sich hier bestens bewährt.

Peche a la mouche Pickup

Schweizer Präzsionsarbeit beim Sound einer Django Gitarre liefern die Miller Pickups, die mittels Putty oder Klammer befestigt werden undetwas moderner und klarer als die Original Stimer klingen- Hier im Shop.

 

Tagwolke

 

Zuletzt angesehen